Es gibt Bereiche im Körper, in denen wir beim Spielen festhalten. Und zwar immer dann, wenn wir nicht absichtlich festhalten wollen. Es passiert einfach, ohne dass wir es bewusst tun. Dann gelingt der Lauf nicht, dann sind die Oktaven nicht schnell genug, oder wir verspannen hinter der linken Schu...

Weiterlesen...

Dies ist der zweite Teil meiner Serie über das Nervensystem. Lies hier den ersten Teil, "Das Nervensystem und seine Funktion für das Üben, auswendig Lernen, Lampenfieber"

Der Neurologe Hughlings Jackson machte im 19. Jahrhundert eine Entdeckung, die noch bis heute als Basis für quasi alle Modelle...

Weiterlesen...

Wenn du im Einspielraum stehst, und überlegst, welches Rohrblatt du jetzt für die erste Runde nehmen sollst...

Wenn du nach der Klangprobe deine Noten in die richtige Reihenfolge zurechtlegst, in der Hoffnung, dass beim Konzert keine einzelnen Blätter runterfallen werden...

Wenn du den Korrepeti...

Weiterlesen...

Unsicherheit entsteht, wenn es einen Impuls gibt, und wir daraufhin einen Moment innehalten, ihn zu überdenken. Im Englischen heißt das auch “second thoughts”. Dieses Überdenken führt zur Unsicherheit. Beispielsweise: wir möchten uns für ein bestimmtes Probespiel bewerben, doch dann kommen Zweifel:...

Weiterlesen...

Letztes Jahr war eine Zeit der Veränderung, und darüber habe ich ja auch an anderer Stelle geschrieben. Meine Ausbildung in integralen Methoden bekommt immer mehr Raum in meiner Arbeit. Das ist inspirierend, beflügelnd, und hat in mir auch Raum für Neues geschaffen, auch für neue Wege in meinem Unte...

Weiterlesen...

Das Nervensystem ist ein Universum. Es reguliert alles in uns: von Körperbewegungen, Körperfunktionen und Körperempfindungen bis hin zu Gefühlen, Gedanken, Denkprozessen. Seit einem Jahr lerne ich darüber, erfahre Neues, finde Verknüpfungen.

Die wichtigste Verknüpfung, die ich gefunden habe, kann...

Weiterlesen...

Im Bereich der Körperbewusstseins-Methoden gibt es einen Ansatz, der unter bestimmten Musikern besonderen Gefallen findet. Dieser Ansatz besagt, dass ein Musiker, der verspannt ist, einfach nur aufhören muss, überflüssige, "falsche" Bewegungen zu machen. Diese würden daraufhin eingespart und dadurch...

Weiterlesen...

Der emotionalste Moment des Films "Ratatouille" (Pixar, 2007) ist die Schlussszene, in der der Antagonist, der Restaurantkritiker, der auch noch dazu "Ego" heißt, das Restaurant unseres Helden aufsucht mit der Absicht, eine Rezension zu schreiben. Von seiner Meinung hängt die Zukunft des Lokals ab,...

Weiterlesen...

Du musst nicht entspannen, nur Flowletter lesen. ^_^

Ich schreibe wöchentliche Flowletter. Meine Artikel, plus ein paar andere Dinge, die nur per E-Mail teile. Ich hoffe, ich kann dich damit inspirieren, herausfordern und jedes einzelne Mal etwas Wertvolles beitragen.

Ich behandle deine Email-Adresse wie ein rohes Ei und du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden.