“Ich bin doch total offen mit dir, aber du willst ja nichts von dir mit mir teilen!”, sagte jemand letzte Woche zu mir.

Ich wollte bei diesem Gespräch meine Erfahrungen nämlich nicht teilen. Obwohl es um ein Thema ging, das mir sehr am Herzen lag. Vielleicht gerade deshalb. Ich fühlte, dass mein...

Weiterlesen...

Wenn du im Einspielraum stehst, und überlegst, welches Rohrblatt du jetzt für die erste Runde nehmen sollst...

Wenn du nach der Klangprobe deine Noten in die richtige Reihenfolge zurechtlegst, in der Hoffnung, dass beim Konzert keine einzelnen Blätter runterfallen werden...

Wenn du den Korrepeti...

Weiterlesen...

Chronik einer Stille von 25 Sekunden

Das Orchester beendet das Adagio. Langsam aber sicher geht es auf die letzten Klänge zu. Der Dirigent hält die Spannung, den Blick aktiv auf die Musiker gerichtet, die Arme bleiben oben. Doch sobald die letzte Note erklingt, bricht der Damm, das Publikum kann s...

Weiterlesen...

Unsicherheit entsteht, wenn es einen Impuls gibt, und wir daraufhin einen Moment innehalten, ihn zu überdenken. Im Englischen heißt das auch “second thoughts”. Dieses Überdenken führt zur Unsicherheit. Beispielsweise: wir möchten uns für ein bestimmtes Probespiel bewerben, doch dann kommen Zweifel:...

Weiterlesen...

Letztes Jahr war eine Zeit der Veränderung, und darüber habe ich ja auch an anderer Stelle geschrieben. Meine Ausbildung in integralen Methoden bekommt immer mehr Raum in meiner Arbeit. Das ist inspirierend, beflügelnd, und hat in mir auch Raum für Neues geschaffen, auch für neue Wege in meinem Unte...

Weiterlesen...

Vor ziemlich genau sechs Wochen saß ich im Konzert und hatte eines der stärksten Erkenntnisse der letzten Zeit. Auf dem Programm standen Klarinettenquintette mit dem Gerhard Quartett und dem Klarinettisten Victor de la Rosa, in einem kleinen, aber feinen Festival bei Barcelona, wo meine Eltern wohnen. Es geht heute um Commitment.

Was Commitment ist und was es nicht ist

Doch was bedeutet Commitment überhaupt? Und warum verwende ich den englischen Begriff? Im Prinzip bedeutet Commitment auf Deutsch Verpflichtung. Doch während beim Englischen "Commitment" die Zusage aus dem Inneren heraus entsteht, kommt beim Deutschen Wort "Verpflichtung" die Zusage eher aus einem Gefühl "ich muss eine Pflicht von außen erfüllen". So fühlt sich das jedenfalls für mich an. Ich möchte heute von dieser inneren Zusage sprechen.

Schon im Vorfeld, vor dem Konzert, hatte ich erfahren, dass das Quartett sechs Tage die Woche für 4 Stunden probt und dass jeder nebenbei natürlich auch ein paar Stunden pro Tag einzeln übt, das Ganze seit 8 Jahren. Das ist auf jeden Fall eine Hausnummer. Quartett spielen wird oft auch als "Ehe zu viert" bezeichnet, und das nicht zu unrecht.

Weiterlesen...

...und außerdem einen Studienplatz an der Musikhochschule ihrer Wahl gewann.

Was ist, wenn die Nerven versagen, wenn du nicht spielst, wie du wirklich kannst? In einer Aufnahmeprüfung kann dies sich entscheidend auswirken, ob du einen Studienplatz angeboten bekommst oder nicht.

Weiterlesen...

Das schönste Dirigat der Welt

Er hatte das schönste Dirigat der Welt, und er war fünf Jahre lang mein Chorleiter. Wenn man im Durchschnitt 120 Mal im Jahr zusammen singt, sammeln sich einige Erfahrungen an - ein Konzert ist mir besonders in Erinnerung geblieben.

Mein Chorleiter kam eines Tages z...

Weiterlesen...

Werde Teil einer inspirierten Musiker-Gemeinschaft

Mein Newsletter ist der Treffpunkt für offene, wache und inspirierte Musiker. Bis zu viermal im Monat schicke ich eine Email. Ich hoffe, ich kann dich damit inspirieren, herausfordern und jedes einzelne Mal etwas Wertvolles beitragen.

Ich behandle deine Email-Adresse wie ein rohes Ei und du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden.