Unsicherheit entsteht, wenn es einen Impuls gibt, und wir daraufhin einen Moment innehalten, ihn zu überdenken. Im Englischen heißt das auch “second thoughts”. Dieses Überdenken führt zur Unsicherheit. Beispielsweise: wir möchten uns für ein bestimmtes Probespiel bewerben, doch dann kommen Zweifel:...

Weiterlesen...

Letztes Jahr war eine Zeit der Veränderung, und darüber habe ich ja auch an anderer Stelle geschrieben. Meine Ausbildung in integralen Methoden bekommt immer mehr Raum in meiner Arbeit. Das ist inspirierend, beflügelnd, und hat in mir auch Raum für Neues geschaffen, auch für neue Wege in meinem Unte...

Weiterlesen...

Dies ist der zweite Teil meiner Serie über das Nervensystem. Lies hier den ersten Teil, "Das Nervensystem und seine Funktion für das Üben, auswendig Lernen, Lampenfieber"

Der Neurologe Hughlings Jackson machte im 19. Jahrhundert eine Entdeckung, die noch bis heute als Basis für quasi alle Modelle...

Weiterlesen...

Das Nervensystem ist ein Universum. Es reguliert alles in uns: von Körperbewegungen, Körperfunktionen und Körperempfindungen bis hin zu Gefühlen, Gedanken, Denkprozessen. Seit einem Jahr lerne darüber, erfahre Neues, finde Verknüpfungen.

Die wichtigste Verknüpfung, die ich gefunden habe, kann für...

Weiterlesen...

Eine Spardose zu füllen braucht Zeit, Geduld, Ausdauer. Am Ende jedoch wissen wir, wie viel wir gespart haben. Es ist leicht, fürs Sparen Motivation und Geduld zu finden.

Eine neue Art zum Üben zu praktizieren ist da weniger klar. Wir können unseren Prozess nicht mit Zahlen versehen. Schritt für S...

Weiterlesen...

Mit Beispielen für Klarinette, Viola und Klavier

Wie übe ich, dass Üben wieder Spaß macht? Dass ich das Stück dann gut auswendig spielen kann? Wie schaffe ich es, mich beim Üben nicht zu verspannen? Was soll ich zuerst üben, die Noten oder den Klang oder die Musik oder etwas ganz anderes?

Das sind einige häufige Fragen in meinen Seminaren und Einzelstunden.

In diesem Artikel beschreibe ich meinen Ansatz dazu, wie ich Musikstücke einstudiere, dass sie "wie von selbst" in mein System übergehen und ich dabei körperlich frisch bleibe. Es sind vier einfache Schritte, die viel bewirken können, wenn sie gezielt eingesetzt werden. Ich wende sie auch mit meinen Klavierschülern an, und sie machen richtig Spaß.

Weiterlesen...

Der emotionalste Moment des Films "Ratatouille" (Pixar, 2007) ist die Schlussszene, in der der Antagonist, der Restaurantkritiker, der auch noch dazu "Ego" heißt, das Restaurant unseres Helden aufsucht mit der Absicht, eine Rezension zu schreiben. Von seiner Meinung hängt die Zukunft des Lokals ab,...

Weiterlesen...

Ich möchte heute mit dir teilen, was in meinen Augen der Nummer Eins Grund dafür ist, warum wir unter Lampenfieber leiden.

Viele glauben, dass wir unter Lampenfieber leiden, weil wir technisch nicht souverän genug sind, weil wir unkonzentriert sind oder weil der Druck so unausstehlich groß ist. A...

Weiterlesen...

Magst du in Kontakt bleiben?

Ich hoffe, meine Emails können dich inspirieren, herausfordern oder etwas Wertvolles beitragen. Ich schicke dreimal im Monat eine Mail.

Ich behandle deine Email-Adresse wie ein rohes Ei. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden.